3D-Training in der Halle

Eigentlich wollte ich mit meinen „Schützlingen“ vom SSV Strümp am 08. April nach Wuppertal fahren, um ihnen das 3D-Schießen nahe zu bringen. Aufgrund eines außerplanmäßigen Arbeitsdienstes dort ließ sich das jedoch nicht verwirklichen. Um eine Alternative war ich jedoch nicht verlegen: 3D lässt sich auch in der Halle ausüben!

Drei alte 3D-Ziele, Tierbildauflagen und das Halleninventar ergaben einen kleinen „Parcours“ mit drei Pflöcken und sechs Zielen. Da die Schützen 5, 10 und 18 m kennen, habe ich die Ziele auf „unbekannte“ Entfernungen gestellt. Von jedem Pflock konnten alle Ziele geschossen werden, daher habe ich der Gruppe jeweils den Pflock und das Ziel vorgegeben. Zunächst Zweipfeilrunden und später eine Hunterrunde.

Die vier Teilnehmer konnten sich gut auf diese gänzlich neue Herausforderung einlassen und wir hatten viel Spaß!

Mit der Dienstagsgruppe werde ich das Hallen-3D auch nochmal durchführen – und im zweiten Halbjahr klappt es dann hoffentlich mit einem gemeinsamen Parcoursbesuch.