Neuer Mitbewohner

Dieses 3D-Ziel mussten wir in Wuppertal ausmustern. Der Gepard war „kopflos“ und in einer Trefferzone völlig durchlöchert. Als „Katzenfan“ mochte ich ihn nicht in den Müll werfen und habe die Einzelteile mitgenommen. Mit ganz viel Klebstoff, Paketband und Spachtelmasse habe ich ihn soweit repariert, dass er für privates Training und „leichten“ Beschuss durchaus brauchbar ist. Auch als Dekoration macht er sich gut. 😉