Das Internet …

taiwan-compound

Taiwan-Compound

Sowas gibt es für ca. 70 EUR bei eBay. Made in Taiwan …

Und mit so einem Bogen kam am Freitag ein junger Mann zu mir ins Training, weil er Compound schießen lernen möchte …

Zumindest keine Spax-Schrauben, aber das Ding ist einfach schlecht. Das Zuggewicht kann nur in Verbindung mit der Auszugslänge verändert werden. Und der junge Mann ist mit den 45# (bei passender Auszugslänge bei Blank-Compound) völlig überfordert …
Alu-Pfeile hat er sich bei Amazon bestellt. Auf den Pfeilen steht nicht mal ein Spinewert geschweige denn ein Herstellername. Mit einigermaßen sauberer Schusstechnik fliegen sie immerhin auf 10 m geradeaus …

Er hat es sich immerhin zu Herzen genommen, dass er lieber ein paar Monate spart, ein wenig mehr Geld ausgeben soll, und sich beispielsweise einen Hoyt Ignite als RTS-System zulegen soll. Oder ein günstiger gebrauchter Qualitätsbogen. Und passende Pfeile. Und dann werden wir weitersehen.

Bitte bitte, liebe Compoundschützen in spe …
bitte lasst die Finger von solchen Bögen! Ihr tut euch damit echt keinen Gefallen! 😦

3 Kommentare

  1. Achim Peters · Juli 10, 2016

    Mit diesen Bögen gibt es bei uns und auch anderswo Schießverbot.

    Gefällt 1 Person

    • Auf der FITA-Anlage würde das auch nicht vorkommen. Aber in Wuppertal können wir das nicht überwachen.
      Und dann kläre ich doch lieber im persönlichen Gespräch über diese Art Bögen auf und bringe die Leute hoffentlich zum Umdenken. 😉

      Gefällt mir

  2. Pingback: „Wilde Hunde“ | 3D-Bogensport

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s