Drei Schritte zurück …

Fahre ich zur EBHC oder nicht …

Es ist ganz klassisch: Kopf oder Bauch. Und im Moment befürchte ich, dass ich mit keiner dieser Optionen glücklich werde.

Entscheide ich mich für den Kopf, ist der Bauch traurig. Entscheide ich mich für den Bauch, wird sich der Kopf beklagen. Lasse ich den Kopf gewinnen, sollte ich für den Bauch eine Alternative haben, damit er sich trotzdem freuen kann. Denn leider siegt bei mir sehr oft die Vernunft – und das Genießen, der Spaß am Leben kommt zu kurz.

Lasse ich den Bauch gewinnen kann, wird mir der Kopf immer die „verschwendeten Kosten“ vorhalten: vorher, währenddessen, nachher: teurer Pfeilverlust, Geld besser für Trainingslager, Überforderung körperlich/geistig … Gebe ich das Geld jetzt aus, kann ich mir vielleicht ein großes Turnier nicht mehr gönnen, obwohl ich dann leistungsmäßig besser wäre und nicht mehr so viele Pfeile verliere. Und ein Trainingslager wäre natürlich sinnvoller.

Für meine Mitmenschen außerhalb des Bogensports ist das nur die Entscheidung zwischen Urlaub und Urlaub. Aber Bogenschützen können mein Dilemma sicher nachvollziehen.

Mein Bauch freut sich auf die EBHC! Aber welche Stimme in mir sagt, dass es vielleicht zu viel ist (körperlich und geistig) und somit eine Enttäuschung werden könnte, selbst wenn ich mit keinerlei Erwartungen hinfahre (hinfahren muss, weil die Parcours bestimmt nicht einfach sind). Andererseits sind die IFAA-Parcours aufgrund der klaren Regeln für mich „einfacher“ als irgendein „freier“ Parcours. Noch besser für mich wäre, wenn es öfter Parcours und 3D-Turniere mit bekannten Entfernungen gäbe, damit ich mich an die unbekannten Entfernungen „herantasten“ kann..

Einen oder zwei Tage einen anderen Parcours besuchen oder zum Turnier zu fahren, ist natürlich immer drin. Denn ein paar verlorene Pfeile lassen sich in heimischen Gefilden schnell ersetzen. Das wäre z.B. in einem Urlaub nicht möglich.

Zusätzlich gibt es das Problem der gesundheitlichen Situation, die mich in der Vorbereitung massiv behindert hat. Ich hatte mir einen Trainingsplan erstellt. Mit Pfeilzahlen, Ausgleichssport, Turnieren zur Vorbereitung etc.
Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert! („Hannibal“, A-Team)

Tat er aber nicht … 😦

Aufgrund meiner Nebenhöhlen-OP durfte ich wochenlang nicht schießen. Meine Erwartung war, dass ich durch die OP weniger anfällig für Erkältungen werde. Dies hat sich leider nicht bestätigt, was auch an den klimatischen Bedingungen meines Büros liegt, in das ich im November 2015 umziehen musste. Seitdem bin ich gewissermaßen dauerkrank. Das behindert mich wiederum beim Sport: immer wieder muss ich kürzer treten, egal ob beim Schießen, Krafttraining oder sonstigen Aktivitäten. Auch zwei Turniere musste ich deshalb canceln. Außerdem war ich schon Jahrzehnte nicht mehr im Hochgebirge! Ob die drei Tage Vorlauf wirklich reichen, um mich zu akklimatisieren?
Aktuell habe ich mir durch eine Muskelverhärtung (Zugluft) einen Nerv eingeklemmt, wieder Schießpause … 😦

Und weil ich nicht weiß, ob mein kaputter Rücken die lange Autofahrt mitmacht, habe ich An- und Abreise jeweils auf zwei Tage aufgeteilt. Da wäre es sogar einfacher zur WBHC 2017 nach Florenz zu kommen, denn da steige ich einfach in den Flieger!

Gebe ich diesen Befürchtungen zur EBHC nach, versage ich mir aber auch ein tolles Erlebnis! Denn 3D-Sport ist das was ich will! Wandern und Bogenschießen, das ist es! Und wenn ich irgendwann mal gut genug bin, möchte ich auch Feld probieren. Aber davon bin ich noch Lichtjahre weg.

Die Entscheidung kann mir niemand abnehmen, das ist mir bewusst. Aber Angst ist ein schlechter Ratgeber, selbst wenn es „nur“ darum geht, ob ich mir 48 Pfeile leisten kann, um die 4 Schusstage zu überstehen … weil ich mich nicht traue, mit nur 24 zu fahren.

Im Kalender habe ich trotzdem Turniere stehen, sowohl Scheibe als auch 3D. Weil ich dort am besten meine Entwicklung überprüfen kann. Und ich freue mich darauf!

Aber die EBHC kommt einfach zu früh …

DSC02547

* * * * * * *

Update!

Nachdem ich noch mit meinem Trainer konferiert habe, habe ich mich von der EBHC abgemeldet! Ja, es tat weh, weil es ein großer Traum war … 😦

Einige Stunden später erfahre ich:

Ich habe einen einwöchigen Aufenthalt auf einem Forschungssegler im Mittelmeer gewonnen: Delphine beobachten und zählen im Rahmen eines Meeresschutzprogamms!
Und das am Freitag, den 13. … 😉
Nach meinen „Abenteuern“ mit meinen geliebten wilden Katzen in Südafrika ist das ein weiteres „Lebensereignis“!

Und ein paar Stunden später lese ich im neuen Compound Magazin, dass es in Stuhlfelden mehrere Parcours gibt, abgestuft von Anfänger/Familie bis zu einem „ambitionierten“ mit vielen Steilschüssen. Also ideal zum Trainieren und Herantasten …

Ich sehe das ganz klar als „Wink des Schicksals“: es wird irgendwann mal eine EBHC für mich geben. Aber nicht dieses Jahr. Und das ist gut so! 😉

3 Kommentare

  1. bowhunter · Mai 20, 2016

    Ich kann Dich gut verstehen. Meist komme ich auf einem Turnier mit 3 Pfeilen aus. Pfeilverlust ist doch eher selten geworden. Wenn ich nicht treffe, dann liegen die Pfeile immerhin meist in der Nähe des Zieles und man findet sie relativ leicht. Meist habe ich 12 Pfeile im Köcher. Nur zu meiner Sicherheit. Also für den Kopf. Für 4 Schießtage würde ich wohl auch so viele Pfeile mitnehmen wollen. Ein Glück werden die ja nicht schlecht, wenn man sie nicht verschießt oder zerstört. 😀

    Herzlichen Glückwunsch zu Deinem Gewinn. Der kommt genau zur richtigen Zeit. Für die Delphine (Delfin sieht irgendwie doof aus), das Mittelmeer und den Segler würde ich alles andere sausen lassen. Was für ein Abenteuer. Ich hoffe, Du lässt uns daran ein wenig teilhaben.

    Ansonsten – alles ins Kill 🙂

    Gefällt 1 Person

  2. Pingback: Balotelli … | 3D-Bogensport
  3. Pingback: EBHC ohne mich … | 3D-Bogensport

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.